Seen und Teiche

Seen und Teiche im Médoc unweit des Campingplatzes des Pins in Soulac Gironde

In der Gironde gibt es unzählige Seen, Teiche und Moorlandschaften, die zu naturwissenschaftlichen Überlegungen, zu Spaziergängen oder zum Wassersport einladen. Die wichtigsten davon sind :

Der See von Carcans-Hourtin ist mit seinen 6.000 Hektar der gröβte Süβwassersee Frankreichs. Dieser See bietet in Maubuisson einen 2 km langen gepflegten Strand, eine geschütztes Ufer im Osten und kleine versteckte Sandstrände in den westlichen Buchten. Von Dünen und Wald umgeben liegt der See in einer unberührten Landschaft mit einem groβen Reichtum an z.T. geschützten Arten.

Das Naturschutzgebiet « Etang de Cousseau », das sich hinter dem Dünengürtel und dem Wald von Lacanau versteckt, weist eine schöne Vielfalt an ursprünglichen Landschaften auf. Eine kleine Wanderung auf den 7 km des für Besucher zugänglichen Pfades vermitteln den Eindruck, dass die Zeit stehen geblieben ist. Gehen Sie über die urwaldähnlich bewaldeten Dünen, an den von Riesenfarnen bewachsenen Feuchtgebieten entlang, die hier « barins » genannt werden, und lassen Sie Ihren Blick über die weitläufigen Moorlandschaften schweifen… vielleicht können Sie sogar eine der letzten freilebenden Kühe ausmachen, die hier den Sommer verbringen.